Bundesparteitag in Hamburg

Am Wochen­en­de vom 21. bis 23. Novem­ber fand in Ham­burg der Grü­ne Bun­des­par­tei­tag statt. Für den Kreis­ver­band Regens­burg-Stadt waren Judith Wer­ner und Lud­wig Simek als Dele­gier­te vor Ort mit dabei.

Da fast kei­ne Per­so­nal­wah­len auf der Tages­ord­nung zu fin­den waren, stand dies­mal die inhalt­li­che Debat­te ganz im Mit­tel­punkt. Und von die­ser will­kom­me­nen Gele­gen­heit mach­ten die Dele­gier­ten in der Sport­hal­le in Ham­burgs Stadt­nor­den reich­lich Gebrauch. Schwer­punk­te waren unter ande­rem die The­men­kom­ple­xe Ernäh­rung, Euro­päi­sche Frie­dens­ord­nung und die Fra­ge, was wir Grü­ne unter Frei­heit eigent­lich genau ver­ste­hen. Medi­al wor­den beson­ders eini­ge kon­tro­ver­se Reden in den Fokus gerückt: Baden-Würt­tem­bergs Minis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann äußer­te sich dif­fe­ren­ziert zum umstrit­te­nen Asyl­kom­pro­miss und Par­tei­chef Dem Özde­mir bekräf­tig­te sei­ne Hal­tung zu Waf­fen­lie­fe­run­gen für den Nord­irak. Nicht alles davon fand bei den ver­sam­mel­ten Grü­nen Zustim­mung. Über Stan­ding Ova­tions hin­ge­gen konn­te sich Vanda­na Shi­va freu­en. Die Inde­rin ist Trä­ge­rin des Alter­na­ti­ven Frie­dens­no­bel­prei­ses und begeis­ter­te die Ver­samm­lung mit einer lei­den­schaft­li­chen Rede gegen die Machen­schaf­ten von Saat­gut­mo­no­po­lis­ten und glo­ba­li­sier­ter Agrarndustrie.

Detail­ier­te Infos zu Reden, Anträ­gen und alles trund um den Par­tei­tag gibt es unter www​.grue​ne​.de

Wer sel­ber mit dis­ku­tie­ren möch­te: Am 27. Novem­ber wird Phil­ipp Stürt­zen­ber­ger, Spre­cher des LAK Frie­den- Euro­pa – Eine Welt, bei unse­rer Kreis­ver­samm­lung sein. Er hielt eine viel­be­ach­te­te Rede beim Par­tei­tag zum The­ma Krieg und Frie­den und wird uns als kom­pe­ten­ter Gesprächs­part­ner zur Ver­fü­gung stehen.