Christopher Street Day 2018

Auch die­ses Jahr waren wir Grü­ne zum Chris­to­pher-Street-Day auf der Stra­ße und demons­trier­ten, dass wir uns für die Aner­ken­nung und Akzep­tanz sexu­el­ler Viel­falt stark machen. Bis heu­te erfah­ren nicht-hete­ro­se­xu­el­le Men­schen Dis­kri­mi­nie­rung im All­tag, Into­le­ranz oder gar Anfein­dun­gen bis hin zu gewalt­sa­men Über­grif­fen. Dem muss ein Ende gesetzt wer­den! Wir set­zen uns für die voll­stän­di­ge Gleich­stel­lung von Les­ben, Schwu­len, Bise­xu­el­len, Trans*, Inter­se­xu­el­len und Queers (LSBTIQ*) ein. Ein selbst­be­stimm­tes Leben muss für jede*n jeder­zeit und an jedem Ort ohne Angst mög­lich sein.

Jür­gen Mis­tol, MdL und stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der Grü­nen Land­tags­frak­ti­on, sag­te am Sams­tag: „Um leben zu kön­nen wie wir leben wol­len, brau­chen wir eine welt­of­fe­ne, eine bun­te, eine freund­li­che Gesell­schaft. Und für eine sol­che Gesell­schaft, für Demo­kra­tie, für den Rechts­staat müs­sen wir kämp­fen.“