Diskussion zur Bezirkspolitik beim Stadtjugendring

Am 13. Sep­tem­ber dis­ku­tier­te unser Bezirks­tags-Direkt­kan­di­dat Ste­fan Chris­toph beim Stadt­ju­gend­ring Regens­burg über die anste­hen­den Bezirks­wah­len. Inter­es­sier­te Besucher*innen spra­chen über die Attrak­ti­vi­tät des Pfle­ge­be­ru­fes, über Bar­rie­re­frei­heit in der Ober­pfalz, Dro­gen­po­li­tik, sexu­el­le Auf­klä­rung, poli­ti­sche Bil­dung und jun­ge Kul­tur gere­det. Dan­ke an den Stadt­ju­gend­ring Regens­burg für die Orga­ni­sa­ti­on!

Demo­kra­ti­sche und anti­fa­schis­ti­sche Bil­dung muss geför­dert wer­den, gera­de in der aktu­el­len gesell­schaft­li­chen Debat­te. Genau­so wie Bil­dungs­an­ge­bo­te, die zu Selbst­er­mäch­ti­gung und Auf­klä­rung über sexu­el­le Viel­falt bei­tra­gen“, so Ste­fan Chris­toph. „Wir brau­chen mehr Raum für jun­ge und alter­na­ti­ve Kul­tur in der Ober­pfalz.“ Das müs­se sich in der Kul­tur­för­de­rung nie­der­schla­gen, in der gewach­se­ne Alter­na­tiv­kul­tur mehr Platz fin­den muss. Aber Raum sei auch wört­lich zu ver­ste­hen. Es braucht mehr regio­nal bedeut­sa­me Auf­tritts- und Aus­stel­lungs­mög­lich­kei­ten genau­so wie Pro­be­räu­me.

Dr. Andre­as Michel­son (Freie Wäh­ler), Ber­nar­det­te Dechant (CSU), Danie­la Kron­schnabl (SJR Regens­burg), Hein­rich Kiel­horn (SPD), Ste­fan Chris­toph (Grü­ne), Mode­ra­tor Patrick Weiß­ler (SJR Regens­burg), Ste­fa­nie Schmid (SJR Regens­burg)