Jürgen Mistol, Theresa Eberlein, Veronika Zeichinger, Astrid Bösl, Matthias Ernst und Landesvorsitzender Eike Hallitzky

Es gibt keinen Planet B.

Die Welt­kli­ma­kon­fe­renz #COP21 ist in Paris gestar­tet. Hier stel­len wir d viel­fäl­ti­gen Aspek­te von #Kli­ma­schutz  vor t.co/NPpVBPRFcz

— Grü­ne im Bun­des­tag (@GrueneBundestag) 30. Novem­ber 2015

Ver­gan­ge­ne Woche begann in Paris der 21. Welt­kli­ma­gip­fel, in des­sen Rah­men auch das Kyo­to-Pro­to­koll fort­ge­schrie­ben wer­den soll. Paris muss jetzt die Wei­chen für mehr glo­ba­len Kli­ma­schutz stel­len, denn es gibt kei­nen Pla­net B. Um auf die fort­schrei­ten­den Kli­ma­ver­än­de­run­gen, eben­so wie auf mög­li­che Maß­nah­men vor Ort auf­merk­sam zu machen, ver­an­stal­ten wir einen Klima-Infostand.

Ver­gan­ge­nen Frei­tag haben wir daher unter ande­rem zusam­men mit dem 3. Bür­ger­meis­ter der Stadt Regens­burg, Jür­gen Huber, und dem Lan­des­vor­sit­zen­den der Baye­ri­schen Grü­nen Eike Hal­litz­ky einen dar­auf auf­merk­sam gemacht, dass das The­ma – heu­te mehr denn je – aktu­ell ist.