Grüne wählen Maria Simon zur Stadtvorsitzenden

Auf der ver­gan­ge­nen Mit­glie­der­ver­samm­lung der Regens­bur­ger Grü­nen wur­de Maria Simon zur neu­en Vor­sit­zen­den gewählt. Gemein­sam mit dem Vor­sit­zen­dem Ste­fan Chris­toph steht sie dem Regens­bur­ger Stadt­ver­band der Grü­nen jetzt in den nächs­ten zwei Jah­ren vor. Bis­her hat die 54-jäh­ri­ge Sozi­al­päd­ago­gin die Auf­ga­be der Schrift­füh­re­rin im Stadt­vor­stand wahrgenommen.

Für den anste­hen­den Bun­des­tags­wahl­kampf müs­sen wir uns mäch­tig ins Zeug legen, damit Regens­burg mit Ste­fan Schmidt wie­der einen grü­nen Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten bekommt“, so die neu gewähl­te Stadt­vor­sit­zen­de Maria Simon. „Ein wich­ti­ges The­ma wird dabei die For­de­rung nach einer bäu­er­li­chen Land­wirt­schaft und mehr Öko­pro­duk­ten sein. Ver­brau­cher und Ver­brau­che­rin­nen wol­len wis­sen, was sie essen. So wie sich die Kenn­zeich­nung von Eiern bewährt hat, brau­chen wir eine Kenn­zeich­nung ande­rer Lebens­mit­tel.“ Der Slo­gan Kein Ei mit Drei sei allen ein Begriff und des­halb blie­ben Eier aus Qual­hal­tung im Regal lie­gen. Gewählt wer­den von den Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­chern statt­des­sen die BIO-Eier mit 0.

Der männ­li­che Teil der Grü­nen-Spit­ze, Stadt­vor­sit­zen­der Ste­fan Chris­toph, freut sich auf eine kon­struk­ti­ve Zusam­men­ar­beit mit sei­ner neu­en Kol­le­gin. „In Hin­blick auf den bevor­ste­hen­den Bun­des­tags­wahl­kampf ist mir beson­ders wich­tig, die Wer­te unse­rer offe­nen Gesell­schaft offen­siv zu ver­tei­di­gen.“ Die­se sei­en der­zeit von vie­len Sei­ten her bedroht, sagt Christoph.

Bei der Stadt­ver­samm­lung wur­den außer­dem eini­ge Mit­glie­der für ihre lang­jäh­ri­ge Grü­nen-Mit­glied­schaft geehrt. Dar­un­ter Jür­gen Schwalm (30 Jah­re), Hel­mut Mis­tol (20 Jah­re) sowie Ste­fan Chris­toph, Gaby von Rhein, Ste­fan Schmidt und Judith Wer­ner (jeweils 15 Jahre).