Häuser dämmen, Klima schützen!“

Der Orts­ver­band Alt­stadt der Regens­bur­ger Grü­nen lud am Mitt­woch­abend zum Sta­d­spa­zier­gang mit einer Wär­me­bild­ka­me­ra und doku­men­tier­te dabei die Wär­me­bi­lanz zahl­rei­cher öffent­li­che Gebäu­de. Die Akti­on lief unter dem Mot­to „Häu­ser däm­men, Kli­ma schüt­zen!“ und soll­te sicht­bar machen, auf wel­chem Stand sich die Wär­me­däm­mung der his­to­ri­schen Alt­stadt befin­det. Auf einem Zwi­schen­stopp am Haid­platz wur­den die Orts­ver­bands­mit­glie­der durch die Grü­nen Stadt­rats­ver­tre­ter Maria Simon, Jür­gen Mis­tol und Bür­ger­meis­ter Jür­gen Huber unterstützt.

Wir wol­len dar­auf auf­merk­sam machen, dass eine gute Gebäu­de­däm­mung einen wich­ti­gen Bei­trag zum Kli­ma­schutz leis­tet“, begrün­det die Orts­ver­bands­vor­sit­zen­de Vero­ni­ka Zei­chin­ger die Akti­on. „Ins­be­son­de­re die öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen kön­nen hier mit gutem Bei­spiel vor­an­ge­hen und die Ener­gie­ef­fi­zi­enz ihrer Gebäu­de erhö­hen“, so Zeichinger.

Mehr Ener­gie­ef­fi­zi­enz“ ist auch ein Anlie­gen des Grü­nen Bür­ger­meis­ters Jür­gen Huber. „Gebäu­de­schutz ist einer der zen­tra­len Punk­te im Ener­gie­nut­zungs­plan der Stadt, den wir in Zusam­men­ar­beit mit der Ener­gie­agen­tur Stück für Stück abar­bei­ten“, so Huber. „Für das Gelin­gen der Ener­gie­wen­de müs­sen alle ihren Bei­trag leis­ten, davon ist auch die öffent­li­che Hand nicht aus­ge­nom­men“. Der voll­stän­di­ge Ener­gie­nut­zungs­plan der Stadt kann unter www​.regens​burg​-effi​zi​ent​.de ein­ge­se­hen werden.

Gera­de die Alt­stadt sei in der Hin­sicht natür­lich ein Pro­blem­be­reich, erklärt der Kreis­vor­sit­zen­de der Regens­bur­ger Grü­nen, Ste­fan Chris­toph: „Hier ste­hen über­wie­gend alte und denk­mal­ge­schütz­te Gebäu­de, bei denen eine kli­ma­ge­rech­te Sanie­rung teu­er und auf­wän­dig ist.“ Den­noch ist er der Mei­nung, das eine gute Wär­me­däm­mung eine loh­nen­de Inves­ti­ti­on ist. „So tut man län­ger­fris­tig nicht nur dem eige­nen Geld­beu­tel etwas gutes, son­dern trägt auch im Klei­nen zum Kli­ma­schutz bei.“

Alle Bil­der und Ergeb­nis­se der Aktion