Mehr Grün im Stadtzentrum – Ortsverband Altstadt gegründet

Zur Grün­dung eines GRÜNEN Orts­ver­bandes in der Alt­stadt haben sich ver­gan­ge­nen Don­ners­tag GRÜNE Alt­stadt­be­woh­ne­rIn­nen in der Haag­gas­se getrof­fen. Dort war man sich einig, dass es wich­tig ist, als Grü­ne in allen Stadt­tei­len Prä­senz zu zei­gen. In der Alt­stadt ste­hen die Kar­ten dafür nicht nur gut, weil dort vie­le Grü­nen-Mit­glie­der woh­nen, son­dern auch weil der Stadt­teil schon seit jeher ein gro­ßes grü­nes Poten­ti­al hat. Vor allem The­men wie die Begrü­nung der Plät­ze und Gas­sen in der Alt­stadt, die För­de­rung des ÖPNV, die Wohn­si­tua­ti­on und die Viel­falt der Kul­tur stan­den bei den Bewer­be­rIn­nen für den neu­en Orts­vor­stand auf der Tages­ord­nung. Vero­ni­ka Zei­chin­ger, neu gewähl­te Orts­vor­sit­zen­de, wol­le so etwa vor allem den Rad­ver­kehr in und um die Alt­stadt wei­ter stär­ken. Der Grü­ne Orts­ver­band soll als nied­rig­schwel­li­ger Ansprech­part­ner für alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rIn­nen in der Alt­stadt eta­bliert wer­den. Die­ses Ziel unter­stützt auch die eben­falls neu gewähl­te Orts­vor­sit­zen­de Astrid Bösl. Sie möch­te außer­dem Kon­zep­te ent­wi­ckeln, den Auto­ver­kehr aus der Alt­stadt her­aus­zu­brin­gen: „Attrak­ti­ve Park and Ride-Ange­bo­te und gute Öffent­li­che Ver­kehrs­ver­bin­dun­gen kön­nen dabei hel­fen.“ Auf das The­ma Kul­tur ging ihr Vor­stands­kol­le­ge Ste­fan Chris­toph ein: „In der Alt­stadt gibt es seit jeher ein gutes Mit­ein­an­der von eta­blier­ter Hoch­kul­tur und alter­na­ti­ver Kul­tur. Das macht den Flair unse­res Stadt­teils aus.“ Bei­de müs­se man gleich­be­rech­tigt för­dern und auch pflegen.

Das ers­te Tref­fen des Orts­ver­bands Alt­stadt fin­det am Mon­tag, 9. Febru­ar, ab 19.30 Uhr im Grü­nen Büro in der Haag­gas­se statt. Ein­ge­la­den sind ins­be­son­de­re Grü­nen-Mit­glie­der aus der Alt­stadt, aber auch alle ande­ren Inter­es­sier­ten AltstadtbewohnerInnen.

Auch die MZ berich­te­te: Arti­kel vom 24. Januar.