Aktiver Baumschutz - Foto: Ursula Hildebrand, Wochenblatt

Regensburg muss GRÜN bleiben: Auch am Nibelungen-Areal!

Ohne Zwei­fel gehört das Nibe­lun­gen-Are­al zu den städ­te­bau­li­chen Mei­len­stei­nen von Regens­burg. Unse­re GRÜNE Stadt­rats­frak­ti­on woll­te sich daher vor Ort ein Bild über die Ent­wick­lung zu machen.

Am 12. Dezem­ber hat­te das GRÜNE Stadt­rats­team Gele­gen­heit, sich einen Über­blick über die Ent­wick­lung die­ses ehe­ma­li­gen Bun­des­wehr­stand­or­tes zu ver­schaf­fen. Viel Wis­sens­wer­tes wur­de dabei vom Lei­ter des Umwelt­am­tes Rudolf Gru­ber und sei­ner Kol­le­gin Mari­on Trin­kerl sowie Rudolf Aigner vom Pla­nungs­amt berichtet.

Herr Aigner ging dabei beson­ders auf die schwie­ri­gen topo­gra­phi­schen Ver­hält­nis­se auf dem Gelän­de ein, wel­che für die Pla­ner der Stadt eine gro­ße, aber eben auch reiz­vol­le Her­aus­for­de­rung dar­stel­len. Die gute Nach­richt: Die vie­len, teil­wei­se mehr als 60 Jah­re alten Bäu­me, wel­che einen wert­vol­len Bei­trag zum Kli­ma in der Stadt leis­ten, kön­nen durch die gemein­sa­men Anstren­gun­gen von Pla­nungs­amt und Umwelt­amt fast aus­nahms­los erhal­ten wer­den. Das heißt akti­ver, grü­ner Kli­ma­schutz im Stadtgebiet!

Vom Bau­fort­schritt der künf­ti­gen FOS/BOS war Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Mar­git Kunc beson­ders ange­tan. „Die Ein­häu­sig­keit der FOS/BOS, eine lang­jäh­ri­ge For­de­rung der Grü­nen, wird hier in einem idea­len Umfeld zur Uni­ver­si­tät umgesetzt.“

Bür­ger­meis­ter Jür­gen Huber hob die viel­fäl­ti­ge Nut­zung des eins­ti­gen Mili­tärstand­or­tes her­vor: „Es ist den Fach­leu­ten der Stadt Regens­burg gelun­gen, ver­schie­de­ne wich­ti­ge infra­struk­tu­rel­le Ziel­set­zun­gen in über­zeu­gen­der Wei­se umzu­set­zen. Neben der Schu­le wird es auch ein Wohn­heim für Stu­die­ren­de und Schü­le­rIn­nen geben. Eigen­tums­woh­nun­gen, geför­der­ter Woh­nungs­bau und inklu­si­ves Woh­nen sind eng mit­ein­an­der verbunden.“

Die Grü­nen Stadt­rä­tin­nen und Stadt­rä­te waren sich sicher, dass das schon fast fer­tig­ge­stell­te Inno­va­ti­ons­zen­trum wich­ti­ge Impul­se für die wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung in Regens­burg set­zen wird und gegen­über der Uni­ver­si­tät nun auch einen idea­len Stand­ort gefun­den hat.