Regensburger Grüne wollen mehr Grün in der Altstadt

Im Rahmen der Bürger*innenbefragung, die zur Zeit anläuft, machen sich die Regensburger Grünen insbesondere für zwei Projekte stark: Die Stärkung des ÖPNVs mit einer Stadtbahn, die sich auf einem positiven Weg befindet, und den Ausbau des Stadtgrüns.

„Im Rahmen der Umgestaltung des Areals zwischen Ernst-Reuter-Platz und Hauptbahnhof ist uns insbesondere die Stärkung der Grünflächen wichtig und eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität für die Nutzer*innen in diesem Bereich “, so Grünen-Stadtvorsitzende Maria Simon. „Wir Grüne wollen auch bei den weiteren Planungs- und Baumaßnahmen darauf achten, dass Grün hier langfristig nicht geschwächt, sondern sogar noch weiter ausgebaut wird.“

„Der Alleengürtel ist schließlich die grüne Lunge unserer Stadt“, führt Grünen-Stadtvorsitzender Stefan Christoph weiter aus. In der steinernen Altstadt sei dieser Grüngürtel extrem wichtig für das Klima. „Vorrangiges Ziel für uns bleibt daher, dass am rund um den Ernst-Reuter-Platz am Ende mehr Bäume stehen als jetzt!“

Für den Ausbau der Grünflächen setzt sich auch die Ortsvorsitzende der Altstadt-Grünen, Veronika Zeichinger, ein. „Der Regensburger Alleengürtel um die Innenstadt ist in dieser Form einzigartig in Bayern.“ Für sie sei vor allem auch ein Umdenken im Verkehrsbereich wichtig: „Mehr Bäume, die Luft zum Atmen produzieren und eine Stadtbahn, die uns schnell voranbringt,statt Autos, die die Altstadt verstopfen. Das würde mich freuen.“

Wer die Verbesserungen für den Bus-, Fuß- und Radverkehr rund um das Bahnhofsareal und die Stärkung des Alleengürtels möchte, kann dies in der Bürger*innenbefragung zum Ausdruck bringen.