Regensburger Grüne wollen mehr Grün in der Altstadt

Im Rah­men der Bürger*innenbefragung, die zur Zeit anläuft, machen sich die Regens­bur­ger Grü­nen ins­be­son­de­re für zwei Pro­jek­te stark: Die Stär­kung des ÖPNVs mit einer Stadt­bahn, die sich auf einem posi­ti­ven Weg befin­det, und den Aus­bau des Stadtgrüns.

Im Rah­men der Umge­stal­tung des Are­als zwi­schen Ernst-Reu­ter-Platz und Haupt­bahn­hof ist uns ins­be­son­de­re die Stär­kung der Grün­flä­chen wich­tig und eine Ver­bes­se­rung der Auf­ent­halts­qua­li­tät für die Nutzer*innen in die­sem Bereich “, so Grü­nen-Stadt­vor­sit­zen­de Maria Simon. „Wir Grü­ne wol­len auch bei den wei­te­ren Pla­nungs- und Bau­maß­nah­men dar­auf ach­ten, dass Grün hier lang­fris­tig nicht geschwächt, son­dern sogar noch wei­ter aus­ge­baut wird.“

Der Alle­en­gür­tel ist schließ­lich die grü­ne Lun­ge unse­rer Stadt“, führt Grü­nen-Stadt­vor­sit­zen­der Ste­fan Chris­toph wei­ter aus. In der stei­ner­nen Alt­stadt sei die­ser Grün­gür­tel extrem wich­tig für das Kli­ma. „Vor­ran­gi­ges Ziel für uns bleibt daher, dass am rund um den Ernst-Reu­ter-Platz am Ende mehr Bäu­me ste­hen als jetzt!“

Für den Aus­bau der Grün­flä­chen setzt sich auch die Orts­vor­sit­zen­de der Alt­stadt-Grü­nen, Vero­ni­ka Zei­chin­ger, ein. „Der Regens­bur­ger Alle­en­gür­tel um die Innen­stadt ist in die­ser Form ein­zig­ar­tig in Bay­ern.“ Für sie sei vor allem auch ein Umden­ken im Ver­kehrs­be­reich wich­tig: „Mehr Bäu­me, die Luft zum Atmen pro­du­zie­ren und eine Stadt­bahn, die uns schnell voranbringt,statt Autos, die die Alt­stadt ver­stop­fen. Das wür­de mich freuen.“

Wer die Ver­bes­se­run­gen für den Bus-, Fuß- und Rad­ver­kehr rund um das Bahn­hofs­are­al und die Stär­kung des Alle­en­gür­tels möch­te, kann dies in der Bürger*innenbefragung zum Aus­druck bringen.