Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

IDAHOT-Demo 2018

17. Mai um 18:0020:00

Inter­na­tio­nal Day Against Homo- and Trans­pho­bia“ (IDAHOT)

Ehe gut – alles gut?
Als der Bun­des­tag am 30. Juni 2107 die „Ehe für alle“ beschloss, ging für vie­le eine lang ersehn­ter Traum in Erfül­lung: der Kampf um die Ehe­öff­nung schien vie­len in der schwul-les­­bi­­schen Sze­ne das letz­te i-Tüp­­fel­chen auf dem Weg zur homo­phi­len Glück­se­lig­keit zu sein. Mit dem Urteil des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts zur Aner­ken­nung von Geschlechts­iden­ti­tä­ten jen­seits von ‚männ­lich‘ und ‚weib­lich‘ wur­de end­lich das Recht auf geschlecht­li­che Selbst­be­stim­mung gestärkt. [1]
Sind wir des­halb jetzt zufrie­den? Nein! Denn die gesell­schaft­li­chen Ver­hält­nis­se erlau­ben es uns nicht. Repres­sio­nen gegen, Aus­gren­zung und Ver­schwei­gen von Per­so­nen­grup­pen, die aus einem binä­ren Geschlechts­sys­tem mit den ver­meint­lich kla­ren Schub­la­den „weib­lich“ – „männ­lich“ und/oder aus hete­ro­nor­ma­ti­ven Bezie­hungs­kon­struk­ten her­aus­fal­len, sind auch wei­ter­hin kein Phä­no­men, das ledig­lich weit ent­fernt von unse­rer Gesell­schaft in als „rück­stän­dig“ gebrand­mark­ten Län­dern statt­fin­det. Mit der ultra­rech­ten AfD befin­det sich nun gemein­sam mit CDU/CSU eine wei­te­re Par­tei im Bun­des­tag, die neben ihrer ras­sis­ti­schen Het­ze die Rech­te von Frau­en mit den Füßen tritt und den Kampf für die Akzep­tanz quee­ren Begeh­rens und die Gleich­stel­lung aller Geschlech­ter als ‚Gen­de­ris­mus‘ und ‚Frühse­xua­li­sie­rung‘ dif­fa­miert. [2] Mit Boun­ty Kil­ler kann in Regens­burg die­sen Monat ein Rap­per auf­tre­ten, der in sei­nen Tex­ten zum Mord an Schwu­len auf­ruft. [2] Die Straf­ta­ten gegen LGBTIQ sind 2017 wie­der ange­stie­gen. [3] Quee­ren Men­schen ohne deut­schen Pass dro­hen im ras­sis­tisch auf­ge­heiz­ten Deutsch­land Abschie­bun­gen in queer­feind­li­che Län­der. [5] Und dies ist nur ein klei­ner Aus­schnitt der zahl­rei­chen beun­ru­hi­gen­den Vor­fäl­le, die Aus­druck des gesamt­ge­sell­schaft­li­chen Rechts­rucks der ver­gan­ge­nen Jah­re sind.
Um auf die­se Miss­stän­de hin­zu­wei­sen, sie anzu­pran­gern und für die Gleich­be­rech­ti­gung und Gleich­wer­tig­keit aller Lebens- und Iden­ti­täts­ent­wür­fe ein­zu­tre­ten, rufen wir euch dazu auf, am 17. Mai gemein­sam mit unse­ren Unterstützer_innen unse­ren Pro­test und unse­re For­de­run­gen auf die Stra­ße zu tra­gen!

Beginn: 17.05.2018 || 18 Uhr || Haupt­bahn­hof Regens­burg

Die Demo wird unter­stützt von [in alpha­be­ti­scher Rei­hen­fol­ge]:

- Bun­te Lis­te
DGB-Jugend Ober­pfalz
GEW Hoch­schul­grup­pe Regens­burg
– Grü­ne Jugend Regens­burg (https://​www​.face​book​.com/​g​j​.​r​e​g​e​n​s​b​u​rg/)
Grü­ne Regens­burg
Initia­ti­ve gegen Rechts – Regens­burg
Jung und Gleich e.V.
LAF/Ju­­so-Hoch­­­schu­l­­grup­­pe Uni­ver­si­tät Regens­burg
Links­ju­gend ‚solid Regens­burg
Queer­lig
QUEER-Strei­­fen Regens­burg
Resi EV
– Trans-Ident Regens­burg (http://​www​.trans​-ident​.de/​t​r​a​n​s​–​i​d​e​n​t​–​r​e​g​e​n​s​b​urg)
Mut Bay­ern

Details

Datum:
17. Mai
Zeit:
18:0020:00

Veranstaltungsort

Haupt­bahn­hof Regens­burg