Auch in Regensburg verstärkt das Klima schützen!

Die jüngs­te Stu­die des Wup­per­tal Insti­tuts zeigt, dass das 1,5°-Ziel der Erd­er­wär­mung nur noch mit ent­schlos­se­nen Kli­ma­schutz­maß­nah­men ereich­bar ist. Hier­für muss Deutsch­land bis spä­tes­tens 2035 kli­ma­neu­tral wer­den. Dies ver­lan­ge von allen Ver­ant­wort­li­chen, auch in Regens­burg, kon­se­quen­tes Han­deln, mei­nen die GRÜNEN und for­dern, die­ses Ziel end­lich ent­schie­den anzu­ge­hen. 

Die Stu­die wur­de von Fri­days for Future mit Unter­stüt­zung der GLS-Bank in Auf­trag gege­ben und am 13.10.2020 ver­öf­fent­licht. Sie zeigt deut­lich, dass Maß­nah­men zur Ver­rin­ge­rung von Emis­sio­nen sehr viel schnel­ler umge­setzt wer­den müs­sen, aber auch dass alle tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen schon jetzt vor­lie­gen.

Julia Krebs, Spre­che­rin der GRÜNEN in Regens­burg meint dazu: „Wir haben kei­ne Zeit mehr! Die­se Stu­die zeigt ein wei­te­res Mal, dass umge­hend gehan­delt wer­den muss. Die Kli­ma­kri­se war­tet nicht, bis die Coro­na-Pan­de­mie vor­bei ist. Auch in Regens­burg müs­sen wir alles tun, was mög­lich ist. Und das heu­te und nicht erst mor­gen!“.  

Oli­ver Groth, eben­falls Spre­cher, ergänzt: „Die graue Koali­ti­on hat zwar in Sachen Kli­ma­schutz eini­ge sinn­vol­le Punk­te im Koali­ti­ons­ver­trag ste­hen, aber beschlos­sen oder gar umge­setzt wur­de noch nahe­zu nichts. Im Gegen­teil: Anträ­ge zu Kli­ma­schutz oder Ver­kehrs­be­ru­hi­gung wur­den bis­her meist abge­lehnt.“ So wur­de ein bestehen­der Beschluss zur Anschaf­fung eines E‑Müllautos rück­gän­gig gemacht für einen neu­en Die­sel – ein ver­hee­ren­des Signal der Stadt. „Auch im Ver­kehr müs­sen wir wei­ter­kom­men. Aber statt Rad­fah­ren und ÖPNV offen­siv zu för­dern und aus­zu­bau­en und damit Ver­kehrs­we­ge zu ent­las­ten, streicht oder ver­schiebt die Stadt wich­ti­ge Pro­jek­te und bringt dafür wie­der die Sal­ler­ner Regen­brü­cke zurück auf die Tages­ord­nung“.

Julia Krebs fügt hin­zu, dass es eben nicht rei­che, bun­te Bro­schü­ren zu dru­cken oder Bünd­nis­sen bei­zu­tre­ten, dann aber ein­fach alles lau­fen zu las­sen. „Es geht um viel mehr, als nur LED-Bir­nen ein­zu­schrau­ben. Das ist eine Genera­tio­nen­auf­ga­be. Regens­burg braucht die Ver­kehrs­wen­de, muss drin­gend das Solar­po­ten­zi­al bes­ser aus­schöp­fen und ener­ge­ti­sche Sanie­run­gen von Bestands­ge­bäu­den mas­siv ver­stär­ken.“, fährt sie fort. 

Anna Hop­fe, stell­ver­tre­ten­de Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der GRÜNEN im Stadt­rat und beson­ders im Bereich Kli­ma­schutz enga­giert, drängt dar­auf, dass in den Haus­halts­be­ra­tun­gen nicht beim Kli­ma- und Umwelt­schutz gespart wird: „Es nützt nichts, die Kli­ma- und die Coro­na­kri­se gegen­ein­an­der aus­zu­spie­len. Wir soll­ten uns als Stadt­rat statt­des­sen noch viel inten­si­ver damit beschäf­tig­ten, wel­che Ver­ant­wor­tung uns im Kon­text der Kli­ma­kri­se zukommt und was unser Bei­trag sein muss, um die Erd­er­hit­zung zu stop­pen.“ Kon­kret heißt das für Hop­fe: „Die Stadt­spit­ze muss end­lich damit begin­nen, ein Kon­zept für ihre Kli­ma­neu­tra­li­täts­zie­le in die Wege zu lei­ten. Ich den­ke an einen Mas­ter­plan Kli­ma­neu­tra­li­tät. Außer­dem steht die Umset­zung des Kli­ma­vor­be­halts bereits seit über einem Jahr aus!“

Julia Krebs, Oli­ver Groth und Anna Hop­fe sind sich einig, dass drin­gend gehan­delt wer­den muss: „Die Stu­die des Wup­per­ta­ler Insti­tuts sagt ganz klar, dass der CO₂-Aus­stoß umge­hend mas­siv gesenkt wer­den muss. Wenn die Koali­ti­on kom­mu­na­len Kli­ma­schutz vor­an­brin­gen will, unter­stüt­zen wir sie natür­lich ger­ne. Wir brin­gen kon­kre­te Vor­schlä­ge ein und sind stets gewillt, ent­spre­chen­de Maß­nah­men mit­zu­tra­gen und umzu­set­zen. Denn der gesam­te Stadt­rat trägt in der Kli­ma­fra­ge eine gemein­sa­me Ver­ant­wor­tung.“   

Link zu Mel­dung von Fri­days for Future: https://​fri​days​for​fu​ture​.de/​s​t​u​d​ie/ 
Link zur PM und Stu­die: https://​wup​per​inst​.org/​a​/​w​i​/​a​/​s​/​a​d​/​5169/ 
Link zur Mel­dung der GLS-Bank: https://​www​.gls​.de/​p​r​i​v​a​t​k​u​n​d​e​n​/​g​l​s​-​b​a​n​k​/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​n​e​u​i​g​k​e​i​t​e​n​/​s​t​u​d​i​e​-​b​e​l​e​g​t​-​c​o​2​-​n​e​u​t​r​a​l​-​b​i​s​-​2035​-​i​s​t​-​m​o​e​g​l​i​ch/