Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Protest gegen Björn Höcke und AfD mit Theresa Eberlein und Stefan Christoph

11. Oktober um 17:3023:00

Auf der Ver­samm­lung spre­chen auch die Spre­che­rin der GRÜNEN JUGEND Regens­burg, The­re­sa Eber­lein, und unser grü­ner Stadt­vor­sit­zen­der Ste­fan Chris­toph. Auch der Bun­des­vor­sit­zen­de der Jusos, Kevin Küh­nert, ist dabei. Im Anschluss gibt es ein Gra­tis­kon­zert der Punk­band ZSK.

Ach­tung: Aktu­el­le Infos, vor allem auch zum Ort der Kund­ge­bung, gibt es unter https://​www​.face​book​.com/​e​v​e​n​t​s​/​1408714159265159/

Kein Kreuz der AfD!
Kund­ge­bung gegen die AfD und ihre Nazi-Schu­l­­ter­­schlüs­­se!

Am Don­ners­tag, dem 11.10.18 lädt die Par­tei „Alter­na­ti­ve für Deutsch­land“ (AfD) den Vor­­zei­ge-Rechts­au­­ßen der Par­tei und Neo­na­zi Björn Höcke nach Regens­burg ein. Drei Tage vor der baye­ri­schen Land­tags­wahl macht die hie­si­ge Par­tei­struk­tur damit noch­mal deut­lich, wo sie steht: am äußers­ten rech­ten Rand der extrem rech­ten Par­tei, die kei­ne Berüh­rungs­ängs­te mit Neo­na­zis hat. Mehr noch: ihre Ober­pfäl­zer „Spit­zen­kan­di­da­ten“ haben kein Pro­blem mit der neo­na­zis­ti­schen Sze­ne, son­dern sind teil­wei­se dar­in ver­strickt.

So war der AfD-Direk­t­­kan­­di­dat für Regen­s­burg-Stad Ben­ja­min Nol­te – AfD Lis­ten­platz 22011 zusam­men mit Münch­ner Neo­na­zis und Rechts­ter­ro­ris­ten beim euro­pa­weit größ­ten Neo­na­zi­auf­marsch in Dres­den. Pikant dabei: es waren Mit­glie­der der berüch­tig­ten Kame­rad­schaft Süd die 2012 einen Spreng­stoff­an­schlag auf die Grund­stein­le­gung des neu­en jüdi­schen Gemein­de­zen­trums in Mün­chen durch­füh­ren woll­te.

Auch Roland Magerl – AfD Lis­ten­platz 1 – par­ti­zi­piert an der neo­na­zis­ti­schen Erleb­nis­welt, er trug letz­tes Jahr bei der AfD-Kun­d­ge­bung in Neu­traubling ein T-Shirt der neo­na­zis­ti­schen Mar­ke „Ans­gar Aryan“. Dar­über hin­aus lik­ed er neo­na­zis­ti­schen Sei­ten und ist mit Neo­na­zis auf Face­book befreun­det.

Am Bei­spiel der extrem rech­ten Auf­mär­sche ver­gan­ge­nen Monat in Chem­nitz hat sich gezeigt, dass die AfD ihre bür­ger­li­che Fas­sa­de nicht län­ger auf­recht erhal­ten kann und will. Sie mar­schiert Sei­te an Sei­te mit Neo­na­zis und jagt Men­schen. Auch die mut­maß­li­chen Rechts­ter­ro­ris­ten der Grup­pe „Revo­lu­ti­on Chem­nitz“ haben an AfD Demons­tra­tio­nen in Chem­nitz teil­ge­nom­men. Nol­te hin­der­te das nicht dar­an, nach Chem­nitz zu fah­ren. Ein wei­te­rer Beweis dafür, dass die AfD mit ihren Demons­tra­tio­nen ein Sam­mel­be­cken für die gesam­te extre­me Rech­te bie­tet.

Die Offen­heit der AfD in neo­na­zis­ti­sche Krei­se zeigt sich ganz deut­lich auch in Regens­burg. Des­halb rufen wir am 11.10.18 ab 17:30 Uhr zur Kund­ge­bung auf: Gegen die AfD und ihre Nazi-Schu­l­­ter­­schlüs­­se! Kein Kreuz der AfD!

Details

Datum:
11. Okto­ber
Zeit:
17:3023:00

Veranstaltungsort

West­por­tal Dom
Dom­platz 5
Regens­burg,

Veranstalter

Grü­ne Regens­burg
Initia­ti­ve gegen Rechts