Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits stattgefunden.

Grüne Pflegepolitik: Kommunale Pflege und Quartiersentwicklung

4. Oktober 2019 um 19:0021:00

mit dem Grü­nen Pfle­ge­ex­per­ten Andre­as Krahl MdL; San­dra Kapin­sky (Kreis­ver­band Regens­burg Land und Pro­jekt­lei­tung Tagess­zen­trum für Senio­ren); der Bezirks­rä­tin Gaby Bay­er und Jür­gen Mis­tol, MdL

am 4. Okto­ber 2019 um 19 Uhr in das Gemein­de­haus St. Mar­kus Regen­burg, Kil­ler­mann­stras­se 56a.

Ablauf:

1. Begrü­ßung durch Jür­gen Mis­tol (MdL) und San­dra Kapin­sky (Pro­jekt­lei­tung Tagess­zen­trum für Senioren)

2. Vor­trag Andre­as Krahl (MdL) „Kom­mu­na­le Pfle­ge und Quartiersentwicklung“

3. Vor­trag Gabrie­le Bay­er (Bezirks­rä­tin) Hil­fe die Nach­hau­se kommt (Pro­jekt Pos­t­­bau­­er-Heng)- „Kom­mu­na­les gesund­heit­li­ches Quartiersmanagement“

Kaum ein The­ma wird so emo­tio­nal bespro­chen wie die Pfle­ge. Das ist nur wenig ver­wun­der­lich: Pfle­ge geht uns alle an. Wer nicht unmit­tel­bar betrof­fen ist, könnte es zukünftig wer­den. Vie­le ken­nen zumin­dest Fami­li­en, in denen Pfle­ge ein beherr­schen­der Teil des All­tags ist.

70 % aller Pflegebedürftigen leben zu Hau­se in ihrem ange­stamm­ten sozio­kul­tu­rel­len Raum. Die meis­ten neh­men Betreu­ung durch Angehörige in Anspruch. Ergänzende pro­fes­sio­nel­le Unterstützung durch mobi­le Pfle­ge diens­te oder teilstationäre Ange­bo­te, wie Tages­pfle­ge, errei­chen nur wenig Betrof­fe­ne. Die betreu­en­den Angehörigen sind nicht sel­ten gezwun­gen, die eige­ne Erwerbs­ar­beit hin­ten anzu­stel­len oder ganz auf­zu­ge­ben. Aus­gleichs­zah­lun­gen oder ein Rückkehrrecht in Voll­zeit sind so gut wie nicht vor­ge­se­hen. Für die Betreu­ungs­per­so­nen, zumeist Frau­en, bedeu­tet dies einen wei­te­ren Schritt in Rich­tung Alters­ar­mut. Die Pflegebedürftigen blei­ben ohne Pfle­ge­pla­nung und pro­fes­sio­nel­le Unterstützung hin­ter ihren indi­vi­du­el­len Möglichkeiten zurück.

·       Was kann eine gut orga­ni­sier­te kom­mu­na­le Unterstützung leisten?

·       Wel­chen Nut­zen haben die von der Lan­des­re­gie­rung seit 2008 ver­spro­che­nen Pflegestützpunkte und wie könnten wir die­se sinn­voll auf­wer­ten und ausstatten?

·      Wel­che Kon­zep­te der Quar­tier­s­ent­wick­lung müssen wir in Zukunft, ange­sichts des demo­gra­fi­schen Wan­dels und des stei­gen­den Pfle­ge­be­dar­fes mitdenken?

·      Wel­che Wohn­kon­zep­te für Pflegebedürftige gibt es bereits und was ist darüber hin­aus vorstellbar?

Las­sen wir nie­man­den mehr in Überforderung zurück! Den­ken wir neu und pla­nen wir unser Umfeld um, damit wir den Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft vor­be­rei­tet ent­ge­gen­se­hen können.

 

Die Ver­an­stal­tung ist kos­ten­frei und Inter­es­sier­te sind herz­lich Willkommen!

Details 

Datum: 
4. Okto­ber 2019 
Zeit: 
19:0021:00

Veranstaltungsort 

Gemein­de­haus St. Markus 
Kil­ler­mann­stra­ße 56a
Regens­burg,
Goog­le Kar­te anzeigen