Neuer Kreisvorstand gewählt!

Mit einer Lau­da­tio vom lang­jäh­ri­gen poli­ti­schen Weg­ge­fähr­ten Jür­gen Mis­tol und einem  Geschenk­korb, aus­schließ­lich mit fair gehan­del­ten Pro­duk­ten, ver­ab­schie­de­te der Grü­ne  Kreis­ver­band Regens­burg Stadt  sei­ne lang­jäh­ri­ge Kreis­vor­sit­zen­de Mar­git Kunc.  Wal­ter Erhard  bedank­te sich für  das jahr­zehn­te­lan­ge  Enga­ge­ment und die  gute und ange­neh­me Zusammenarbeit.

Zur neu­en Kreis­vor­sit­zen­den neben Wal­ter Erhard wur­de Judith Wer­ner mit 35 von 41 Stim­men gewählt. Judith Wer­ner gehör­te dem Vor­stand bereits als Bei­sit­ze­rin an und  war ein­zi­ge Kan­di­da­tin  für den Vor­sitz. In den Mit­tel­punkt ihrer zwei­jäh­ri­gen Amts­zeit stell­te Judith Wer­ner in ihrer Rede struk­tu­rel­le Ver­än­de­run­gen. Ihr Ziel sei es, mehr Men­schen für grü­ne Poli­tik und die grü­ne Par­tei zu begeis­tern: „Regens­burg ist eine jun­ge, dyna­mi­sche Stadt mit vie­len Fami­li­en, Stu­die­ren­den, krea­ti­ven und umwelt­be­wuss­ten Men­schen. Hier ist noch viel Poten­ti­al für uns!“  Inhalt­lich sei das Asyl­erst­auf­nah­me­la­ger die größ­te poli­ti­sche Her­aus­for­de­rung in den kom­men­den Jah­ren. „Wir fin­den es gut und rich­tig, dass Regens­burg hier Ver­ant­wor­tung über­nimmt.“  Die 31-jäh­ri­ge trat 2002 in die Grü­ne Par­tei ein und war unter ande­rem meh­re­re Jah­re Besit­ze­rin im Kreis­vor­stand. Auf Lan­des­ebe­ne war sie als Spre­che­rin der Grü­nen Jugend Bay­ern und als Mit­glied im Par­tei­rat von Bündnis90/Die Grü­nen aktiv. Eva König wur­de als Bei­sit­ze­rin neu gewählt. Sie behaup­te­te sich mit 22 Stim­men gegen Maria Simon. Eva König ist aktu­ell Spre­che­rin der Grü­nen Jugend Regens­burg und war zuvor vie­le Jah­re in der Hoch­schul­po­li­tik aktiv. „Da ich in Kür­ze aus Alters­grün­den aus der Grü­nen Jugend aus­schei­de, möch­te ich mein Enga­ge­ment nun in Zukunft im Kreis­vor­stand ein­brin­gen. Die urgrü­nen The­men Umwelt und Ener­gie lie­gen mir dabei beson­ders am Herzen.“