Grüner Landeschef in Regensburg: Besuch von Eike Hallitzky

Am 28. April besuch­te der GRÜNE Lan­des­chef Eike Hal­litz­ky Regens­burg und den ört­li­chen Kreis­ver­band. Auf dem Pro­gramm stand eine umfang­rei­che Tour zum The­ma Erneu­er­ba­re Ener­gi­en: Den Anfang mach­te ein Gespräch mit Ost­wind. Die Exper­ten in Sachen Wind­ener­gie berich­te­ten über die mas­si­ven Aus­wir­kun­gen der 10H-Rege­lung. In den kom­men­den Jah­ren wer­den mehr und mehr Jobs weg vom baye­ri­schen Regens­burg in ande­re Bun­des­län­der ver­legt wer­den. Durch die Poli­tik der baye­ri­schen Staats­re­gie­rung wer­de es den erneu­er­ba­ren Ener­gie bestän­dig schwe­rer gemacht.

Die­sen Ein­druck konn­te auch Pro­fes­sor Ster­ner von der OTH bestä­ti­gen. Sein Lehr­stuhl Ener­gie­spei­cher und Ener­gie­spei­cher­sys­te­me lei­det eben­falls unter der abneh­men­den Zustim­mung zu Erneu­er­ba­ren Ener­gi­en. Dabei sei die Ener­gie­wen­de wich­ti­ger denn je. Mit viel Begeis­te­rung schil­der­te Ster­ner mit Uner­stüt­zung sei­nes Teams um Dr. Rie­de­rer die Bemü­hun­gen der OTH und des Zen­trums für Erneu­er­ba­re Ener­gi­en um inno­va­ti­ve Ent­wick­lung im Bereich Power-to-Gas.

Der nächs­te Stop war ein Gespräch im neu­en MZ-Gebäu­de. Chris­ti­ne Schröpf befrag­te Eike Hal­litz­ky zu sei­nen Erfah­run­gen nach einem guten hal­ben Jahr als baye­ri­scher Lan­des­vor­sit­zen­der. Nach­zu­le­sen am kom­men­dem Sams­tag in der Mit­tel­baye­ri­schen Zeitung.

Den Tages­ab­schluss bil­de­te ein grü­ner Stamm­tisch. Zu die­sem erschien über­ra­schend auch ein Kame­ra­team des BR. Die Redak­ti­on der Sen­dung Kon­tro­vers inter­es­sier­te sich für die aktu­el­le Debat­te um die grü­ne Posi­ti­on zu Hoch­spann­nungs­tras­sen. Einen kur­zen Bericht dar­über gibt es am mor­gi­gen Mitt­woch im Baye­ri­schen Rundfunk.