Smartphone-App erleichtert Flüchtlingen den Neuanfang – in Augsburg bereits erfolgreich

Eine praktische und positive Hilfe sowohl für die Kommunen, als auch für die ankommenden Flüchtlinge ist die kostenlose Smartphone-App ‚Integreat‘, die Michael Mittag und Martin Schrempf erläuterten. Innerhalb von acht Monaten entwickelten Studierende und Mitarbeiter der Technischen Universität München gemeinsam mit „Tür an Tür“ und dem Sozialreferat der Stadt Augsburg die kostenlose App für Flüchtlinge. Augsburg ist seit Ende 2015 die erste Stadt, die die App nutzt. Die Software soll als Open-Source-Programm jeder Stadt und Gemeinde zur Verfügung stehen. Lediglich das Sammeln und Einarbeiten der Daten müssen die Kommunen selbst erledigen. „Die Einführung der App dauert etwa drei Monate“, berichtete Martin Schrempf. Die App gibt es in fünf Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi.